Zangerle und Band

Hand in Hand

Na also, endlich wieder eine klassische Austro-Ballade. Roman Zangerle & Band und die Tradition der großen österreichischen Liebeslieder…

Live sind der Roman Zangerle und seine Band echte Granaten.
Unschlagbar sind die Buam, wenn sie sich der Austropop-Klassiker annehmen, diese unsterblichen Songs auf ihre Weise interpretieren und damit das Publikum von den Stühlen reißen.

Doch die Mischung machts.
Zwischen den Klassikern streut Bandleader Zangerle auch immer gerne eigene Songs in die Setlist. Dialekt – eh klar, aber so interpretiert, dass sich die Leute sofort wie zuhause fühlen. Zuhause in ihrer gewohnten Austro-Liederwelt.

Denn das ist die Musik, die die Menschen lieben, mit der sie aufgewachsen sind, die sie durch viele Stationen ihres Lebens begleitet hat. Das weiß der Zangerle, denn er steht seit langer Zeit auf der Bühne und kennt die emotionale Kraft von starken Songs.

Ganz ehrlich: Wer weiß schon wie viele Babys auf "Weilst a Herz host wia a Bergwerk" – zum richtigen Zeitpunkt aufgelegt – zurückzuführen sind? Oder auf ‚Langsam wochs' ma z'amm‘? Hand in Hand Roman Zangerle hat einen neuen Song geschrieben.

Der Titel ist kurz und knapp: ‚Hand in Hand‘ und er lässt damit auch gleich keine Spekulationen aufkommen. Es ist eine Ballade. Ein Liebes- und Lebenslied, welches aus der Sicht einer gereiften Beziehung erzählt wird.

Autobiografisch?
Wahrscheinlich, aber das ist hier nicht das Thema, sondern dass der Song genau so einer geworden ist, in dem sich viele Menschen in diesem Land durchaus wiederfinden werden.

Zusammensein.
Dankbar dafür, dass die Dinge so sind wie sie sind. Herz und Verstand im Gleichklang takten und egal was kommt, sich daran nichts ändern wird. Und das Schöne daran ist, dass Zangerle in unserer Sprache singt. Heute so wie damals und auch in Zukunft wird das so sein.

Die Leut‘ wollen’s und der Zangerle auch, dieses Austro-Dings…
Allerfeinster Austropop, sagen wir es einfach frei raus!

 

"Hand in Hand" im Schlagerportal"    Schlagerportal01

 

Musikvideo zur Single "Hand in Hand"

 

Ich Sax dir!

"Wenn du denkst es geht net mehr, kommt von irgendwo a Saxofon daher"

Der ZANGERLE weiß, worüber er singt. Es ist anzunehmen, dass der neue Song des Ausnahmemusikers keine Szene aus seinem Leben beschreibt, womit er aber ganz deutlich ein Fenster zu sich selbst aufreißt, das ist der oben beschriebene Schlüsselsatz.

Roman ZANGERLE kann musikalisch wirklich viel, aber wo er in der Tat in einer eigenen Liga spielt, ist, wenn er zum Saxofon greift. The Devil’s Horn oder King of Cool. Der ZANGERLE holt Töne aus dem Blech - sorry Holz – da bleibt dir die Spucke weg!

Das Sax ist seit Jahrzehnten sein Begleiter. Ob cool, erotisch, romantisch. Im Dancehall, Jazz, Blues oder Soul, sein Sax heult dir die Emotionen in die Ohren. Es holt dich raus, aus den dunklen Gedanken. Ja, genau das ist es: ‚Wenn du denkst es geht net mehr, kommt von irgendwo a Saxofon daher‘, sagt der ZANGERLE und meint es ganz genauso.


Jetzt hat er einen neuen Song am Start:
Ich Sax dir!


Eine Geschichte über die Erkenntnis, was man braucht und auch nicht braucht im Leben. Im Dialekt getextet und gesungen. Mit dabei ist seine Band und – eh klar – das Saxofon. Es treibt den Song, putscht die müden Knochen und am Schluss bleibt die Erkenntnis: ‚So lang ma sich noch spürt, kann ma net verlieren‘.
Conclusio: Schon lange kein so geiles, so abgefahrenes Pop-Saxofon in einem 2 Minuten 51 Sekunden Song aus Österreich mehr gehört.
Mit Volldampf ins Radio. Bitte!

 

Musikvideo zur Single "Ich Sax Dir"

 

Ollas wieda leiwaund

Also fad war uns nicht!

Der Lockdown hat bei uns im Proberaum und im Tonstudio stattgefunden. Schon mit allem was dazugehört, also Abstand, Händewaschen sowieso aber mit der Maske Singen war halt wirklich nicht möglich. Doch da steht man eh so ganz alleine in einem Kammerl vor dem Mikro, die Tür ist zu und dazwischen ist ja eh so eine fette Glasscheibe. Da hat kein am Aerosol surfender Virus auch nur den Funken einer Chance…

Wir haben insgesamt vier Titel aufgenommen. Am Pult war Alexander Kahr als Produzent tätig und der hat so seine eigene Sicht auf die Dinge:
"Roman hat für mich alle Tugenden, die ein ernstzunehmender Interpret und Künstler haben muss. Einzigartige Stimme mit Wiedererkennungswert, authentische sympathische Ausstrahlung. Zusätzlich ist er noch ein exzellenter Saxophonist und hat sich über 23 Jahre ein enormes musikalisches Fachwissen angeeignet.
Ich freue mich, ihn auf seinem weiteren Weg begleiten zu dürfen und bin überzeugt, dass er viele Menschen mit seiner Musik faszinieren wird - ein Hoch auf gefüllte Konzerthallen..."


Na bumm, der Mann ist ein Star seiner Szene und wenn der so was sagt, dass geht einem schon runter wie Honig! Ja, wir sind alle sehr happy mit dem was bei unserer Zusammenarbeit mit Alex rausgekommen ist, weil in der Musikwelt ist es heutzutage ohnehin schon enorm schwer sich zu behaupten.

Umso mehr freut es mich, dass Alex mit uns Songs produziert und auch davon überzeugt ist, dass unsere Lieder im Radio gute Chancen haben können.

Und jetzt will ich auch gleich noch richtig persönlich werden, weil’s mir wichtig ist:
"Für mich, also dem ZANGERLE, ist da echt ein Traum in Erfüllung gegangen, denn ich wollte schon immer einmal mit Alex zusammenarbeiten. Ja, ich freue mich extrem auf die kommenden Jahre und werde wie immer mein Bestes für unser gemeinsames Projekt geben."

Insgesamt haben Alex, Roman und die Band vier Singles produziert. Unter dem Motto: "Ollas wieda leiwaund" entstand der erste Song, der nun auch im Frühjahr von der Leine gelassen wird.

Im Köcher für die nächsten Monate stecken dann noch die Songs "Ich Sax Dir", "Mars und Venus" und "Haund in Haund". Die kommen dann schön der Reihe nach. Wir wollen nicht hudeln, weil einfach alles seine Zeit braucht. Gut Ding braucht Weile – nie passte dieser Spruch besser als hier jetzt bei unserer Musik.
Jetzt arbeiten wir erstmal daran, dass ollas wieda leiwaund wird, denn das hat halt einfach – aus naheliegenden Gründen – Priorität!

 

Shoplinks "Ollas wieda leiwaund"
AM Black     AM Black      AM Black

 

ORF Burgenland
Radio Burgenland - Aufgepopt mit Roman Zangerle

 

Guten Morgen Österreich - Talk mit Roman Zangerle

 

Musikvideo zur Single "Ollas wieda leiwaund" ZANGERLE & Band